Green Dragons Inn
Hallo Please Register or Login
 
Reviews
Toggle Content
 
Menü
Toggle Content
 
Total Hits
Toggle Content
Wir hatten
41965068
Seitenzugriffe seit
Januar 2002
 
User Info
Toggle Content
 
Medien Reviews | Tonträger | Ulytau - Two Warriors
 
 
 
Ulytau - Two Warriors

Eine neue, und erfrischend andere Band welche mir in den letzten Tagen ins Haus geflattert ist, sind ULYTAU aus Kasachstan.

"Kasachstan ? WFT ?" mag sich da so mancher denken, und genau so ging es mir anfangs auch.
Ich mein, wir sind mittlerweile Rock-, Goth- und Metalbands aus allen möglichen Erdteilen eigentlich gewohnt, aus Mitteleuropa, Nordamerika, vom hohen Norden (Schweden, Finnland) bis zum tiefsten Süden (Terra Australis), ja sogar Südamerika und Japan, aber aus den Tiefen der ehemaligen Sowjetunion wohl eher weniger. Zu unrecht, wie ich mittlerweile meine, nachdem ich mir das Album "Two Warriors" angehört habe, denn die Mischung aus europäischer Klassik, traditionellen Rhythmen und Instrumenten und "guten alten" Rockelementen macht einfach Laune.

In den Pressetexten werden ULYTAU gerne mit In Extremo, Apocalyptica oder Korpiklaani verglichen, was ich aber nur zum Teil nachvollziehen kann.
Eine Ähnlichkeit mit InEx ist absolut nicht zu finden, und auch mit Apocalyptica gibt es bestenfalls oberflächliche Gemeinsamkeiten, diese Bands werden wohl hauptsächlich genannt, weil deren Namen den meisten "Szenegängern" geläufig sind. Die Verbindung zu Korpiklaani leuchtet da schon eher ein, da der ganze Bandaufbau und die Einbindung eigentlicher "Volksinstrumente" bei denen ähnlich ausgeprägt ist.
Gerade bei den klassischen Stücken, wie Bachs "Toccata und Fuge in d-Moll" oder des Winters aus Vivaldis "Vier Jahreszeiten" erinnert die Spielweise der Violinistin Alua Makanova und die dominierende Stellung ihrer Geige im Mix schon eher an Größen wie Vanessa Mae (auch wenn die eher im Pop- denn im Rock-Dschungel wildert ... )

Zwar wird ULYTAU gerade als DIE Entdeckung des Jahres bejubelt, in Wahrheit jedoch besteht die Band bereits seit gut 8 Jahren und ihr Debütalbum "Jumyr-Kylysh" wurde bereit 2006 veröffentlicht, aber erst heute scheinen sie es geschafft zu haben, bei uns Fuß zu fassen.
Im Großen und Ganzen finde ich an der Scheibe nichts auszusetzen, und das sogar, obwohl ich eigentlich Instrumentalwerke nicht sonderlich leiden kann, daher vielleicht ein paar kleine Abzüge in der B-Note, aber sonst
...

Wer nicht komplett in seinem eigenen Musikstil festgeklemmt ist, sollte auf jeden Fall mal ein Ohr riskieren, es könnte sich lohnen.


Anspieltipps :

Neben dem Titeltrack "Two Warriors" noch "Adai" und natürlich die "Toccata und Fuge in d-Moll"


Titel-Liste:

1. Adai
2. Winter
3. Rice Farmer
4. Two Warriors
5. Toccata and Fuge
6. Ata Tolgauy
7. Turkish March
8. Yapyr-Ai
9. Teriskakpai
10. Kokil


Die CD enthält zusätzlich auch noch das Video zu "Two Warriors", also gibts auch noch was für´s Auge.

Title: Ulytau - Two Warriors
Unterkategorie: Tonträger
_SUBCATEGORY: CDs
Author: Poldi
Related Link: ULYTAU @ Myspace
Added: Jul 13, 2009
Hits: 5937
Score:
Options: Send to a Friend Print This Review



ZoneCopper Theme Verson 9.2.1.4, PHP-Nuke Original Theme Copyrights By: coldblooded of NukeMods
Ported Theme Copyrights By: WebSiteGuru Designs.