Green Dragons Inn
Hallo Please Register or Login
 
Menü
Toggle Content
 
User Info
Toggle Content
 
Total Hits
Toggle Content
Wir hatten
44483810
Seitenzugriffe seit
Januar 2002
 
Forum › Community › Gedichte, Geschichten und Gedanken › klein aber fein*g*
 
 
 
 
 
 

FAQ Suchen Benutzerliste Benutzergruppen Benutzerkonto Anmelden, um private Nachrichten zu lesen
klein aber fein*g*
Das Thema sagt wohl alles ;o)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckversion     Foren-ÜbersichtGedichte, Geschichten und Gedanken
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lost_desire
Gast





Posten Verfasst am: Sat Nov 01, 2003 8:17 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

Der Troll

Es hpft ein Troll
vor freude toll
ber Stock und ber Stein
\'nen Schatz in seinem Sckelein
er trllert froh
er freut sichso-
da macht es \"BUMM\"
und er fllt um
er trat auf ein Mine klein
-nun singt er bei den Engelein!
Nach oben
exanimis
Gast





Posten Verfasst am: Son Nov 02, 2003 10:26 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

der arme troll,
dem dies geschah,
er war ein freund,
so wunderbar,

ein jeder hat ihn lieb gewonnen,
der schnitter hat ihn dann genommen,

nun ist nichts mehr,
denn nur ein loch,
und die luft
versenkt nun roch.

und die moral,
von dem poem:
wer minen legt,
soll sich was schm\'n.
Nach oben
MisterMuck
Gast





Posten Verfasst am: Son Nov 02, 2003 11:49 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

sehr gut !!! *lol*
Nach oben
Levia
Gast





Posten Verfasst am: Mon Nov 03, 2003 10:23 am    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

*hehe*
nices Gedicht - mal was amsantes
Nach oben
lost_desire
Gast





Posten Verfasst am: Mon Nov 03, 2003 3:39 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

@ all: danke sehr...*knicks*

@exanimis:
einfach genial...*gg*
Nach oben
GottHades
Gast





Posten Verfasst am: Mon Nov 03, 2003 8:43 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

Er singt nun bei den Engelein???
Mein liebes Mdel,das kann nicht sein.
Der nette Troll ist bei mir,
der sitz 2 Schritte hinter mir.*g*

Tolles Gedicht Lost:)

Gru Hades
Nach oben
exanimis
Gast





Posten Verfasst am: Mon Nov 03, 2003 9:02 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

der troll, ist jezt schon berall,
denn er zerstckelte bei dem knall.
der liegt jetzt berall herum,
das is schon schlecht, das is sehr dumm,
und jeder der nun denket gar,
das er dem trolle gar gewahr,
der irret wenn er dann annimmt,
das ihm der troll auch gar war nimmt.
des trollen seele gar allein,
die fliegt bei den engelein.
und mit der harfe in der hand,
fliegt der troll im trume land.
dort wo es keine minen gibt,
und dort wo jeder, jeden liebt.
Nach oben
lost_desire
Gast





Posten Verfasst am: Die Nov 04, 2003 1:56 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

@ hades: Danke sehr... aber wenn er hinter dir sitzt:pass bloss auf...diese Burschen haben nix als unsinn im sinn*g*

aber die fortsetzungen sind auch nich schlecht...bin mal gespannt was da noch bei rumkommt*g*

die Harfenklnge schallen laut
wenn er fest in die Saiten haut
dem lieben Gott wird\'s bald zu bunt
er schimpft ihn einen blden Hund (verzeihung*g*)
der Troll jedoch spielt weiter trotzig
da wird nun auch der Petrus motzig
er langt ihm eine das es knallt
und schickt ihn wieder in den Wald
dort sitzt der arme Troll jetzt rum
ohne Harfe-das ist dumm

Er ist des Lebens nicht mehr froh
er schluchzt verzweifelt in sein Stroh
beisst seine Decke wutentbrannt
in kleine stcke, und die Hand
nimmt einen Dolch und sticht
ihn sich ins Herz,warum auch nicht?
doch damit hat er ein Problem:
Gott wird ihn nicht mehr zu sich neh\'m
drum schmort fr alle Zeiten er
nun bei der Hlle dst\'rem Heer[Bearbeitet am: 4/11/2003 von lost_desire]
Nach oben
exanimis
Gast





Posten Verfasst am: Die Nov 04, 2003 2:18 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

fr alle zeit das stimmt nicht ganz,
denn geht er dem teufel auf den kranz,
er spricht der ganzen zeiten nur,
wie schn sie war, die Harfen tour.
mit vielen engeln auf der bhne,
er beim konzert die snden shne.
und alle engel fromm und ehrlich,
fanden dort sein riff so herrlich.
den engels gig vergisst er nicht,
so er in der hlle spricht.

doch luzi ausser rand und band,
stegt gar die die hlle wohl in brand.
und in der heien hllen glut,
tanzt unser luzifer voll wut.
er schmeit ihn aus der hlle raus,
denn er hlt unsren troll nicht aus.

so sitzt der troll wohl ganz allein,
pass auf dies knnt ne mine sein.
doch was kann eine mine gar,
denn an tun unsrem trolle da.

es gibt keinen ort wo er kann hin,
so geht er zu der mllerin,
und tut was gar der mller sollt,
und dann als bald der nachwuchs trollt.
Nach oben
Silverpaladin
Gast





Posten Verfasst am: Die Nov 04, 2003 3:48 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

*lol* der arme...

aber s geschrieben :-))
Nach oben
lost_desire
Gast





Posten Verfasst am: Die Nov 04, 2003 4:05 pm    Titel: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

Der Nachwuchs plagt den alten sehr
es ist ein ganzes Trolli-Heer
sie hpfen hier,sie springen dort
vor Grauen luft die Frau ihm fort
da packt er alle Blger ein
und versenkt sie schnell im Rhein
(seitdem sind dort die Fische tot
das Wasser stinkt im Abendrot)
der Troll jedoch,der freut sich sehr
er sucht sich keine Freundin mehr
lebt einsam bis in alle Zeit im finst\'ren Moor,stets dauerbreit
er suft jetzt jeden Abend nur
Cognac,Wein und Whisky pur
und wankt in seinem stnd\'gen Rausch
wie auf einem Wattebausch
da hat der liebe (??) Gott Erbarmen
und ttet ihn in seinen armen
er nimmt ihn wieder auf bei sich
doch ohne Harfe sicherlich!
Nach oben
exanimis
Gruftie
Gruftie


Dabei seit: Jan 09, 2005
Beiträge: 49
Wohnort: Dresden

Posten Verfasst am: Die Mar 20, 2007 3:08 pm    Titel: Re: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

ganz ohne harfe sitzt er nun,
im Himmel ohne was zu tun.

Mal ist das leben bunt und schön,
dann wieder melancholisch anzusehn.
Es ist verzwickt und echt gemein,
warum kann nicht immer Sonne sein.

Gelangweilt balanciert der Troll,
auf einer Wolke, er findets toll.
Ein Windstoß reicht, und unser troll,
er taumelt gar und fällt dann wohl.

mit den Flügeln gleitet er,
zur nächsten wolke gar nicht schwer.
Er sitzt darauf und ach und graus,
Aus ihrer mitte bricht ne Boing aus.

Das flugzeug flog durchs Wolkenmeer,
und traf ja unsren Troll sehr schwer.
Verletzt am Kopf tritt Blut ihm aus,
so Kommt der Troll ins Krankenhaus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
exanimis
Gruftie
Gruftie


Dabei seit: Jan 09, 2005
Beiträge: 49
Wohnort: Dresden

Posten Verfasst am: Son Okt 19, 2014 2:24 am    Titel: Re: klein aber fein*g* Antworten mit Zitat

da hat mir der arme troll doch wieder ein schmunzeln abgerungen zwinker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Druckversion     Foren-ÜbersichtGedichte, Geschichten und Gedanken Alle Zeitangaben sind in GMT + 1 Stunden
Seite 1 von 1


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge schreiben.
Du kannst auf Beiträge nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge nicht löschen.
Du kannst an Umfragen nicht mitmachen.
Du kannst keine Dateien anhängen.
Du kannst Dateien herunterladen.

 
Werbung

ZoneCopper Theme Verson 9.2.1.4, PHP-Nuke Original Theme Copyrights By: coldblooded of NukeMods
Ported Theme Copyrights By: WebSiteGuru Designs.